Apple verklagt Gott und die Welt

„Vor 16 Gerichten in 13 Ländern und auf vier Kontinenten überziehen sich Apple und Samsung gegenseitig mit Klagen über Patente und Design bei ihren Smartphones und Tablets, auch in Deutschland: Zitat: welt.de

Apple LogoDabei ist Apple von Samsung abhängig. Die Süd-Koreaner beliefern das Unternehmen aus Cupertino mit den Chips für iPhone, iPad und iPod. Damit ist Apple Samsungs größter und wichtigster Abnehmer. Und nichtsdestotrotz klagt Apple auf Patente, gegen die Samsung angeblich verstößt. Jüngstes Beispiel ist das Samsung Galaxy Tab. Die Version 10.1 wurde aufgrund der Klage von Apple nun modifiziert und als Galaxy Tab 10.1N neu ins Rennen geschickt.

Samsung wiederum verklagt Apple, weil das Unternehmen wiederum angeblich gegen Patente in der 3G-Mobilfunktechnick verstößt, die von Samsung gehalten werden.

Die Frage, ob sich das Apple nicht ins eigene Fleisch schneidet ist berechtigt, denn jetzt kommt die Retourkutsche. Spielehersteller Ravensburger verklagt Apple, da diese im iTunes-Store mit dem in Deutschland eingetragenen Markennamen „Memory“ Spiele veräußern.

Auch Motorola verklagt Apple, wobei allerdings das iPhone und das iPad nicht direkt von der Klage betroffen sind. Die Klage könnte sich aber in der Zukunft noch gravierend auf die Verkaufszahlen von Apple auswirken. Motorola hält viele Mobilfunk-Patente und da ja Google das Unternehmen erst kürzlich gekauft hat, ist die konsequente Ausnutzung dieser nur legitim, vor allem da ja Google mit seinem Betriebssystem Android den Marktführer Apple mit iOS vom Thron stoßen will.

Auch mit HTC ist Apple in der Vergangenheit angeeckt und hatte mit einer Klage Erfolg.

Ich glaube, dass Apple sieht, dass ihre Felle davon schwimmen. Android holt immer weiter auf. Die neuen Geräte von Samsung (Galaxy Note, Galaxy Nexus), Motorola (RAZR) und HTC (HTC Rezound, Sensation-Reihe) sind technisch ausgereift und kommen entweder sofort (Galaxy Nexus) oder mit einem späteren Update mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) daher. Apple dagegen hat „nur“ das iPhone 4S am Markt (das iPhone 5 kommt erst nächstes Jahr). Android hat jüngsten Umfragen nach schon einen Marktanteil von ca. 50%.

Vom dem her ist es wohl ein letztes Aufbäumen, die Konkurrenz mit Klagen zu übersäen. Allerdings sei bemerkt, dass Apple noch einen Trumpf in der Hinterhand hat: das sogenannte „Killerpatent für ortsbezogene Dienste“. Damit könnte man sich einen schönen Batzen an Nutzungsrechten sichern, die dann wiederum die Smartphone- und Tablethersteller zwingen könnten an Apple einen nicht unerklecklichen Betrag abzudrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.