Nokia Lumia 800

Lang hat man nur negative Schlagzeilen über Nokia gelesen. „Nokia fast pleite“, „Nokia verpasst den Anschluß“, oder

Nokia Lumia 800
Nokia Lumia 800, das neue Flaggschiff von Nokia

„Nokia nicht uptodate“. Nokia hat sich mit seinem eigenen Handy-Betriebssystem Maemo und dem N900 ziemlich vertan. Obwohl beides gute Produkte sind. Ähnlich wie bei HP und webOS.

Die Finnen setzten zu viel auf Ihre „Billig Handys“, bei denen Sie ja auch heute noch weltweit die Nummer 1 sind. Aber auch die sogenannten Schwellenländer wie Inden oder Pakistan setzten auf die schöne neue digitale Medienwelt und kaufen Smartphones anstatt Handys. Da hat sich Nokia halt einfach nur vertan. Ein anständiges Smartphone hatten die Finnen mit dem Nokia N900, aber da lief eben ein Betriebssystem mit wenig Resonanz drauf. Auch ihr Betriebssystem Symbian gehört inzwischen zum alten Eisen, obwohl man mit dem Anna-Update ein letztes Aufbäumen versuchte.

Jetzt hat man mit Microsoft eine Allianz geschmiedet und wird bei den künftigen Smartphones, allen voran das Nokia Lumia 800, Windows Phone 7 verwenden. Mit dem Lumia 800 hat Nokia zwar das Smartphone nicht neu erfunden, aber ein solides Stück Technik vorgestellt.

Hier mal die technischen Daten:

Verbindungsmöglichkeiten

Unterstützung für WLAN

WEP
WPA
802.11b/g/n
WPA2-Personal
WPA-Enterprise
Datensynchronisierung

ActiveSync
Microsoft Zune
Unterstützung für den Austausch von Kalendereinträgen über das CalDAV-Protokoll
Lokale Verbindungsmöglichkeiten

WLAN
USB 2.0 Hi-Speed
Micro-USB-Anschluss
3,5-mm-AHJ-Anschluss
Stereo-Audio-Streaming über Bluetooth Funktechnik
Bluetooth Spezifikation 2.1 + EDR (Enhanced Data Rate)
Speicher

Speicher für Nutzerdaten insgesamt

16 GByte interner Speicher (kein Steckplatz für microSD-Speicherkarten)*

SDRAM-Speicher

512*MByte

Akkuleistung1

Akku

BV-5JW, 3,7*V, 1450*mAh*

Akkuleistung

USB-Anschluss mit Ladefunktion*

Sprechzeit (GSM, max.)

13*Std.

Stand-by-Zeit (GSM, max.)

265*Std.

Sprechzeit (UMTS/3G, max.)

9,5*Std.

Stand-by-Zeit (UMTS/3G, max.)

335*Std.

Musikwiedergabe (max.)

55*Std.

Videowiedergabe (max.)

7*Std.

1 Betriebszeiten können abhängig von der verwendeten Funkzugangstechnik, der Netzkonfiguration des Netzbetreibers und den Nutzungsgewohnheiten variieren.

Datenübertragung2

Unterstützte Übertragungskanäle

WCDMA
EDGE Klasse B
GPRS Klasse B
WLAN IEEE 802.11 b/g/n
HSUPA Kat. 6, 5,76*MBit/s
HSDPA Kat. 10, 14,4*MBit/s
Dual Transfer Mode (MSC 32)
2 Erfordert Datenverbindungen. Datenverbindungen stehen möglicherweise nicht in allen Netzen zur Verfügung. Datenübertragungsgeschwindigkeiten bis 10,2*MBit/s via HSDPA sind möglich, jedoch abhängig vom Mobilfunknetz und anderen Faktoren. Das Herstellen und Aufrechterhalten der Datenverbindung ist abhängig von der Verfügbarkeit des Netzes, der Unterstützung von Seiten des Netzbetreibers/Diensteanbieters und der Signalstärke.

Weitere Funktionen

Flugmodus
Nokia Maps
2 Mikrofone
Bing Maps
Nokia Music
Nokia Store
Microsoft Lync
Micro-SIM-Karte
Näherungssensor
Nokia Navigation
Umgebungslichtsensor
Kompass (Magnetometer)
Nokia Contacts Transfer
3D-Beschleunigungssensor

Unterstützte Netze

Unterstützte Netze

GSM 850-Netze
GSM 900-Netze
GSM 1800-Netze
GSM 1900-Netze
UMTS-Netze (WCDMA 850)
UMTS-Netze (WCDMA 900)
UMTS-Netze (WCDMA 1900)
UMTS-Netze (WCDMA 2100)
CPU-Anzahl

Eine

Prozessor-Taktfrequenz

1400 MHz

Hardware-CPU

Qualcomm MSM8255 (WCDMA)

Quelle: Nokia.de

Mein Fazit: Das Nokia Lumia 800 ist ein solides Smartphone mit einem aufstrebenden Betriebssystem. Natürlich hat Nokia nicht das Rad neu erfunden und es ist auch nicht davon auszugehen, dass die Finnen mit dem 800er gleich in der ersten Liga (Apple bzw. Android) spielen werden. Nichtsdestotrotz ist es ein sehr guter Anfang. Mal schauen, wie die Community auf das Lumia 800 reagiert.

 

Eine Antwort auf „Nokia Lumia 800“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.