Smartphones am laufenden Band – Wo bleibt die Innovation?

Heute wird die Packung des Samsung Galaxy S4 von vielen glücklicken Usernhänden aufgemacht werden. Es werden viele Superlativen über das neue Smartphone von Samsung fallen. Ich höre es gerade zu: „Oh. Wie geil is das denn? WOW! Noch nie so ein top Gerät in der Hand gehabt“ Undsoweiterundsofort.

Das SGS4 ist meiner Meinung nach keine wirkliche Innovation, sondern einfach nur ein Nachfolger vom SGS3.

LAAAAANNNNNNGGGGWEEEEEEIIIIIILLLLLIIIIIIIIIIIIG!!!!!

In der letzten Zeit hatte ich das iPhone 5, das BlackBerry Z10, das Huawei G615 und das HTC One in der Hand.

Das iPhone 5 ist zwar keine Innovation und sicherlich nicht das „Next Big Thing“, aber doch eine deutliche Fortenwicklung gegenüber dem iPhone 4S. Schon alleine das Gewicht hat mich schwer beeindruckt.

Das BlackBerry Z10 könnte auch glatt als iPhone 5 durchgehen. Hier überzeugt eigentlich nur das Betriebssystem BlackBerry 10. Den Rest hat man schon irgendwo mal gesehen.

Das Huawei Ascend G615 hat auch ne nette Bedienoberfläche genannt Emotion UI, aber wenn man es dann in der Hand hält meint man, man trägt nen Pflasterstein mit sich rum. Naja, natürlich arg übertrieben, aber ein Handschmeichler ist das G615 sicherlich nicht.

An den Handschmeichler kommt das HTC One mit Sicherheit ran. Es liegt solide in der Hand und hat auch einen gewissen Design-Faktor, der einem zum kurzen: „Oh, das sieht ja edel aus“-Ausruf verleiten kann.

Aber alles in allem:

LAAAAANNNNNNGGGGWEEEEEEIIIIIILLLLLIIIIIIIIIIIIG!!!!!

Was ich mit diesem Beitrag ausdrücken will? Es gibt seit der Einführung des iPhones als Smartphones keine echten Innovationen mehr. Apple machts vor und alle anderen probieren es nachzumachen. Das passiert mal mehr und mal weniger gut. Wenn ich an manche Sony Smartphones denke: *würg*

Der einzige Lichtblick, den ich momentanBlackBerry Q10 vs. Apple, Samsung, HTC und Huawei am Smartphone Himmel entdecken kann ist das BlackBerry Q10. BlackBerry riskiert zwar viel mit der Hardwaretastatur, da eigentlich alle gängigen Smartphones nur mit Touchscreen auskommen, aber BlackBerry war damit schon einmal erfolgreich und kann, meiner Meinung nach, auch wieder an die alten Erfolge anknüpfen, da sie Smartphones mit Tastatur einfach können. In Verbindung mit BB10 (was ja eigentlich auch ne Kopie von Palm’s/HP’s WebOS ist, wenn man ehrlich ist ;-)) werden sie ein Gerät auf den Markt bringen, dass endlich wieder eine Innovation darstellt. Ein smartes und intuitives Betriebssystem, gepaart mit einer Hardwaretastatur. Das traut sich nicht einmal Apple.

Ich hoffe, dass ich mich da nicht täusche und wünsche mir endlich den Verkaufsstart des BlackBerry Q10 herbei.

Smartphone Vergleich anhand von Aktienkursen und Marktanteilen

Ich will hier mal einen kleinen Artikel schreiben und die einzelnen Smartphone Hersteller anhand ihrer Aktienkurse miteinander vergleichen. Die Relation soll der Marktanteil an Smartphones im Vergleich zum Börsenkurs sein.

Fangen wir mit Samsung an:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im DAX: 527 EUR

Weiter gehts mit Apple:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 442,63 USD

Jetzt kommt HTC dran:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 30,00 USD

Gefolgt von BlackBerry:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 14,45 USD

Nun der Newcomer Huawei:

Ha. Überraschung. Huawei ist nicht börsennotiert.

Dann als nächstes der chinesische Konkurrent ZTE:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 1,90 USD

Als nächstes Unternehmen kommt LG Electronics:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im DAX: 7,81 EUR

Die Finnen von Nokia:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 3,34 USD

Sonys Aktienkurs:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 17,34 USD

Das wars erst mal mit den Aktienkursen der einzelnen Smartphone Hersteller in einem Zeitraum von drei Jahren. Natürlich muss man bedenken, dass Unternehmen wie Apple, Samsung, Sony, LG, anders als z.B. BlackBerry auch andere Technologien (Haushaltsgeräte, Computer, Playstation, usw…) in ihrem Portfolio haben.

Die einzelnen Unternehmen in der Reihenfolge des Wertes der Aktie:

  1. Apple
  2. Samsung
  3. HTC
  4. Sony
  5. BlackBerry
  6. LG
  7. Nokia
  8. ZTE

Huawei (nicht in der Wertung)

Zur Übersicht und vielleicht zum Ärgern, eine Übersicht über die Wertentwicklung der einzelnen Aktien von 2010 und 2013:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Wert 2010 236,38 144,82 64,50 20,20 47,38 14,70 8,95 1,79 n/a
Wert 2013 556,22 405,50 29,11 8,40 9,17 7,29 3,03 1,34 n/a
+/ 319,84 260,68 -35,39 -11,80 -38,21 -7,41 -5,92 -0,45 n/a
+/in % 135 180 -122 -140 -416 -50 -195 -33 n/a

Somit kommen wir zu einem neuen Ranking und zwar wer seit 2010 an meisten Wert gewonnen bzw. am wenigsten verloren hat:

  1. Apple
  2. Samsung
  3. ZTE
  4. LG
  5. HTC
  6. Sony
  7. Nokia
  8. BlackBerry

Huawei (außer Konkurrenz)

Jetzt sehen wir uns noch eine Statistik von Gartner an, die uns zeigt, wie groß die Marktanteile der einzelnen Smartphone Hersteller in den Jahren 2011 und 2012 waren.

Statistik_Marktanteil_Smartphones_2011_2012

So nun setzten wir den Zuwachs von ’11 auf ’12 in Relation:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Markanteil ’11 17,7 5 2,4 n/a 2,9 4,9 23,8 3,2 2,3
Marktanteil ’12 22,0 7 1,8 n/a 2,0 3,3 19,1 3,9 2,7
Zuwachs/Verlust in % 24 40 -25 n/a -31 -32 -25 22 17

Zum Abschluß setzten wir unsere gewonnen Daten nochmal in Relation:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Zuwachs/Verlust Marktanteile in % 24 40 -25 n/a -31 -32 -25 22 17
Wertzuwachs-/verlust in % 135 180 -122 -140 -416 -50 -195 -33 n/a
Koeffizient MA/Wert 159 220 -147 n/a -447 -82 -220 -11 n/a

 Fazit:

Meine Statistik-Kennzahlen sind von mir völlig frei erfunden und ich weiss selber nicht einmal, ob sie wirklich was aussagen. Bin ja kein BWLer ;-). Ich werte meine abschließende Tabelle so, dass Apple im Vergleich zu den anderen Firmen die Nummer eins auf dem Smartphone Markt ist. Samsung hat massiv aufgeholt und wird, meiner persönlichen Prognose zur Folge Apple in den nächsten zwei bis drei Jahren überholt haben. Apple müsste nach dem Tod von Steve Jobs schon was mächtig geniales einfallen, damit der Abwärtstrend gestoppt werden kann. Überraschend, dass die chinesischen Hersteller ZTE und Huawei, Motorola und HTC ein- bzw. überholt haben. Zumindest bei den Marktanteilen. Nokia und BlackBerry (früher Research in Motion) haben den Anschluß verpasst und das zeigt sich deutlich sowohl in den Aktienkursen, als auch am Marktanteil. Nokia setzt nun voll auf das Betriebssystem Windows Phone und BlackBerry versucht es mit dem hauseigenen BlackBerry OS 10. Ob das ein Fehler ist und nicht beide Hersteller besser auf Google’s Android gesetzt hätten wird die Zukunft zeigen.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ja teilt ihn doch mit euren Freunden. Frohe Ostern!

Aktiencharts von finanzen.net / Daten von boerse.de

HTC Windows Phone 8S und Windows Phone 8X [Pressemitteilung]

HTC WP8

Frankfurt / New York, 19. September 2012 – HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer von mobilen Innovationen, stellt heute gemeinsam mit Microsoft seine ersten beiden Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 vor. Das Windows® Phone 8X by HTC und das Windows Phone 8S by HTC® überzeugen durch ein prägendes Design, Klang in Studioqualität dank Beats Audio™ sowie unglaubliche Kamerafunktionen. So kommt auf dem neuen Windows Phone 8X by HTC erstmals eine 2,1 Megapixel-Frontkamera mit f/2.0-Blende und 88° Ultra-Weitwinkel zum Einsatz, mit der bis zu vier Personen gleichzeitig aufgenommen werden können. Zudem unterstützt das neue Windows Flaggschiff Full HD-Videoaufnahmen in 1080p. Die rückwärtige Kamera verfügt über einen 8MP CMOS mit Hintergrundbeleuchtung (BSI), eine f/2.0-Blende, eine 28mm Linse und einen Image-Chip, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Bilder zu erzielen.

„Es ist ein großer Meilenstein für unsere beiden Unternehmen, die neuen Smartphones Windows Phone 8X und Windows Phone 8S mit unserer Marke zu vereinen“, sagt Microsoft CEO Steve Ballmer. „Denn gemeinsam bieten wir unseren Kunden eine gute Auswahl und ein wirklich einzigartiges Smartphone-Erlebnis. Ich bin begeistert, unsere langjährige Partnerschaft auf die nächste Evolutionsstufe zu heben.“

„Windows Phone 8 hat uns dazu inspiriert, neue Smartphones zu kreieren, die dem Betriebssystem das ikonische Design und die Persönlichkeit geben, die es verdient hat“, erklärt Peter Chou, CEO der HTC Corporation. „Windows Phone hat sich eindeutig zu einem der führenden mobilen Ökosysteme entwickelt und ist auch gegenüber anderen Smartphone-Plattformen weltweit wettbewerbsfähig.“

Ikonisches Design
Mit seiner einzigartigen Kachel-Oberfläche verfolgt Windows Phone eine klare, differenzierte Vision. Bereits heute sind Kunden von dem innovativen und lebendigen Nutzererlebnis begeistert. Bei den beiden neuen Windows Phone 8 Smartphones sind das Soft- und Hardwaredesign perfekt aufeinander abgestimmt, so dass das elegante Unibody-Gehäuse wie eine gewölbte, dreidimensionale Kachel aussieht. Auf diese Weise liegen die Smartphones perfekt in der Hand und fühlen sich extrem dünn an.

Da die Farbe ein integraler Bestandteil der Windows Phone-Erfahrung ist, hat HTC bei den neuen Geräten eine mutige, anspruchsvolle und außergewöhnliche Farbgebung mit mattem Finish gewählt. Das Windows Phone 8X wird in den Farben California Blue, Graphite Black, Flame Red (nicht in DACH) und Limelight Yellow erhältlich sein. Das Windows Phone 8S wird es in Domino, Fiesta Red (nicht in DACH), Atlantic Blue und High-Rise Gray-Yellow geben.

Spektakulärer Sound mit Beats Audio
Beats Audio sorgt exklusiv auf beiden neuen Windows Phone 8 Smartphones für authentischen Klang in Studioqualität mit tiefen Bässen und klaren Tönen. Das Windows Phone 8X by HTC verfügt zudem über einen dezidierten Verstärker sowohl für die 3,5 mm Audio-Buchse, als auch für den Lautsprecher, um das Audiosignal für einen noch besseren Klang zu verstärken – egal, ob beim Musik hören oder beim Betrachten eines Videos.

Brillantes Display
Das Windows Phone 8X von HTC verfügt über ein 4,3 (10,9 cm) Zoll großes Super LCD 2 mit HD-Auflösung und Gorilla® Glas 2, das den Bildschirm optimal gegen Stöße oder Kratzer schützt und zudem die Reflexion des Displays reduziert, so dass auch bei Sonnenschein jedes Detail zu erkennen ist. Die etwas kleinere Version, das Windows Phone 8S von HTC, hat ein 4 (10,16 cm) Zoll helles Super LC-Display und ist ebenfalls mit Gorilla® Glass ausgestattet. So können Anwender der Windows Phone Kachel-Oberfläche jede Nachricht und jedes Foto kristallklar und in exzellenten Farben erkennen.

Entertainment
Mit dem Windows Phone 8X und 8S by HTC haben User ihre Lieblingsmusik, -filme und -fotos immer und überall dabei. Dank des Windows Phone Store und Xbox Live ist es einfacher denn je, die neuesten Videos, Musik und Spiele auch unterwegs zu genießen.

Verfügbarkeit
Das Windows Phone 8X und das Windows Phone 8S werden ab Anfang November 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei führenden Mobilfunkbetreibern und im Fachhandel verfügbar sein.

Das Windows Phone 8X wird für eine UVP von 549,- Euro bzw. 649.- CHF und das Windows Phone 8S für eine UVP von 299,- Euro bzw. 349,- CHF erhältlich sein.

Das Kabel für jeden Zweck

Ich habe inzwischen ein iPhone 4S, ein MacBook Pro und ein neues iPad (auch als iPad3 bekannt ;-)). Meine Familie ist nicht ganz so Apple begeistert, die haben z.B. ein HP Pre3, ein HTC One V oder ein LG Optimus 4X HD.All in One Kabel (Sorry, ich vergaß! Der Rainer! Ja der ist auch Apple begeistert ;-p)
Ihr fragt euch jetzt sicherlich, warum ich die ganzen Geräte hier aufzähle!? Nicht zum angeben, nein! Ich will nur einen Bogen schlagen, zu dem neuen Tablet Zubehör, um genauer zu sein ein Kabel für alle Fälle, dass ich mir gegönnt habe. Mir waren die tausende von Kabeln einfach zu umständlich und deswegen habe ich mich für das sogenannte OneCable von mobilefun.de entschieden. Kostet zwar stolze 11,99 Euro, aber für den Preis hat man bzw. frau dann die Eierlegende Wollmilchsau.

  • Ermöglicht schnelle und einfache Aufladung für viele Geräte
  • Perfekt zum Synchronisieren und Laden
  • 3 in 1 Datenkabel
  • Micro-USB, Mini-USB und Apple Anschlüsse zum Aufladen und Synchronisieren

Hier noch ein Video, damit ihr seht, wie einfach das OneCable zu handhaben ist:

[youtube_sc url=“pK3R_oAnMpk“ title=“Tablet%20Zubehör%20-%20OneCable“]

Die Finalisten von HTCs „The Tomorrow Talks“ stehen fest! – Pressemitteilung-

Wie sieht die kreativste Idee für das Smartphone der Zukunft aus?

Die acht Finalisten-Teams des internationalen Video-Contests „The Tomorrow Talks“ stehen fest. Wie sieht das Smartphone von morgen aus, welche Eigenschaften machen es besser, persönlicher und unterhaltsamer? Das wollte HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer von mobilen Innovationen, im Rahmen des Wettbewerbs mit 15 europäischen Partneruniversitäten wissen.   Vorbei kommen und mitfiebern: Acht Teams stehen im Finale Alle Ideen werden in Form von dreiminütigen Videos präsentiert.
Fünf der Ideen, die es ins Finale geschafft haben, kommen aus Österreich, Deutschland, Polen, Spanien und der Schweiz und wurden durch Internet-Abstimmungen sowie einem speziellen Social Media Voting ausgewählt. Weitere drei Finalisten wurden von HTC auf der Suche nach der kreativsten Ideen bestimmt.

Hier mal die Nationalen Nominierten:
Inzynierzy
A Smartphone like buttered bread – it will never fall on the screen!


 

Security touch
Fingerprints instead of PINs – Security touch makes your smartphone safe!

SmartNavi
Finds your way by counting your steps.

Xiberger
Mobile payment made easy and accessible.

HTC-Comic
The mobile phone – your electronic companion of the future!

Ale acht Finalisten Videos sind hier:
http://www.thetomorrowtalks.com/finalists zu finden.

Jetzt sind die acht Finalisten-Teams eingeladen, ihre Ideen vor einer ausgewählten Jury live am 29. Juni im Management Center Innsbruck (MCI) in Österreich zu präsentieren. Die Jury wird dann gemeinsam mit den anwesenden Zuschauern den Gewinner küren. Dabei ausschlaggebend sind die Innovationskraft der Idee, der Nutzen für den Anwender und die Präsentation auf der Bühne.  Als Hauptpreis winkt, aus der Idee mithilfe von HTC-Experten ein realisierbaren Konzept zu entwickeln, gefolgt von einer 10-tägigen Urlaubsreise – Zielort frei wählbar. Fabian Hemmert, führender Experte im Bereich Telekommunikation und TED-Sprecher, wird dem Publikum in seiner Rede „Feeling the Digital“ zunächst eine Einführung zum Thema Smartphone der Zukunft geben. Wer live beim Event dabei sein will, kann sich jetzt unter http://on.fb.me/TTT_Event anmelden.

„Best Video Award“ für das eindrucksvollste Video Aufgrund der hervorragenden Qualität einiger Videos, haben sich die Organisatoren von „The Tomorrow Talks“ dazu entschlossen, ebenfalls einen „Best Video Award“ auf Facebook auszusprechen. Facebook-Fans können das beste Video aus einer Auswahl von zehn wählen und ein HTC-Smartphone gewinnen. Das Gewinner-Video wird dann ebenfalls mit einem HTC-Smartsphone für jedes Teammitglied belohnt. Zum Best Video Award geht es hier http://on.fb.me/TTT-Best-Video-Award.   Auf Facebook verschenkt „The Tomorrow Talks“ jede Woche zwei weitere brandneue HTC-Smartphones. Während des großen Finales am 29. Juni wird der glückliche Facebook-Hauptpreis-Gewinner ermittelt, für den HTC die Miete im Wert von bis zu 12.000 Euro ein Jahr lang übernimmt.

„The Tomorrow Talks“ ist Teil von HTC Tomorrow, einer Initiative von HTC, die europäische Studenten dazu ermutigen soll, ihren kreativen Ideen freien Lauf zu lassen und ihr Wissen zu teilen.   Mehr Infos gibt es auf Facebook unter www.facebook.com/thetomorrowtalks.

Alles über die Kampagne erfährt man auf www.thetomorrowtalks.com.

Wichtige Termine:
26. Juni: Präsentation des „Best Video Award“- Gewinners
29. Juni: Großes Finale in Innsbruck, Österreich

HTC One X Smoked by Windows Phone Lumia 800! :-)

Hallo ich wieder mit meinem Hang zu Windows Phone und Nokia.
Ist ja nun ein paar Tage her, dass ich auf die von Microsoft unterstützte Aktion „Smoked by Windows Phone“ hinwies.
Schon damals war natürlich auch mir klar, dass es bei der Aktion um die Darstellung von Funktionen geht, die gerade Windows Phone besonders gut beherrscht.
Es geht alo nicht um einen fären Vergleich, sondern darum zu zeigen, dass es mobile OS gibt, die besser strukturiert und daher schneller sind. In diesem Fall natürlich Windows Phone.
Dieses ist von Grund auf für soziale Netzwerke konzipiert. Daher ist es besonders einfach zu posten, Bilder einzustellen….

Ich möchte heute auf eine Aktion in Malaysia verweisen. Bitte versteht dies nicht all zu ernst. Aber es ist schon funny, wie das Lumia 800 das HTC One X smoked.
Aber genau so erschreckend ist, dass das lumia 800 so einfach vom sechs Jahe alten Nokia 3250 weg geraucht wird.
Seht es also bitte mehr als Unterhaltung, aber erkennt den wahren Kern. 🙂
Denn für die alltäglichen Aufgaben eines Smartphone benötigt man keinen Quadcore!!!

Die Aufgabe war simpel. Mache ein Foto von Dir selbst, lade es zu Facebook hoch und tagge es.
Der absolute Vorteil des Lumia 800 ist bei dieser Aufgabe sein an der Seite befindlicher Kamerabutton. Also kein gefummel auf dem Display notwendig. Das spart bei dieser speziellen Aufgabe ordentlich Zeit.
Naja, und eines wird auch wieder bestätigt. Sich ein super teures Smartphone zu kaufen, ist nicht gleichzusetzen mit dem Beherrschen der Technik. Denn mit einem fixeren HTC One X Nutzer hätte das Ergebnis sicher besser ausgesehen.
Tatsache und Ergebnis dieser Aktion war jedoch, dass von 98 Wettkämpfen 92 an Windows Phone gingen und nur 6 an die anderen Teilnehmer.

HTC Sensation XL bei Media Markt

20120122-221757.jpg

Das HTC Sensation XL mit Beats Audio ab sofort im Media Markt für 479 Euro erhältlich und als Schmankerl obendrauf eine Finanzierung mit 0 Prozent Finanzierungszins.

Schlagt ihr bei diesem Angebot zu?

Apple verklagt Gott und die Welt

„Vor 16 Gerichten in 13 Ländern und auf vier Kontinenten überziehen sich Apple und Samsung gegenseitig mit Klagen über Patente und Design bei ihren Smartphones und Tablets, auch in Deutschland: Zitat: welt.de

Apple LogoDabei ist Apple von Samsung abhängig. Die Süd-Koreaner beliefern das Unternehmen aus Cupertino mit den Chips für iPhone, iPad und iPod. Damit ist Apple Samsungs größter und wichtigster Abnehmer. Und nichtsdestotrotz klagt Apple auf Patente, gegen die Samsung angeblich verstößt. Jüngstes Beispiel ist das Samsung Galaxy Tab. Die Version 10.1 wurde aufgrund der Klage von Apple nun modifiziert und als Galaxy Tab 10.1N neu ins Rennen geschickt.

Samsung wiederum verklagt Apple, weil das Unternehmen wiederum angeblich gegen Patente in der 3G-Mobilfunktechnick verstößt, die von Samsung gehalten werden.

Die Frage, ob sich das Apple nicht ins eigene Fleisch schneidet ist berechtigt, denn jetzt kommt die Retourkutsche. Spielehersteller Ravensburger verklagt Apple, da diese im iTunes-Store mit dem in Deutschland eingetragenen Markennamen „Memory“ Spiele veräußern.

Auch Motorola verklagt Apple, wobei allerdings das iPhone und das iPad nicht direkt von der Klage betroffen sind. Die Klage könnte sich aber in der Zukunft noch gravierend auf die Verkaufszahlen von Apple auswirken. Motorola hält viele Mobilfunk-Patente und da ja Google das Unternehmen erst kürzlich gekauft hat, ist die konsequente Ausnutzung dieser nur legitim, vor allem da ja Google mit seinem Betriebssystem Android den Marktführer Apple mit iOS vom Thron stoßen will.

Auch mit HTC ist Apple in der Vergangenheit angeeckt und hatte mit einer Klage Erfolg.

Ich glaube, dass Apple sieht, dass ihre Felle davon schwimmen. Android holt immer weiter auf. Die neuen Geräte von Samsung (Galaxy Note, Galaxy Nexus), Motorola (RAZR) und HTC (HTC Rezound, Sensation-Reihe) sind technisch ausgereift und kommen entweder sofort (Galaxy Nexus) oder mit einem späteren Update mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) daher. Apple dagegen hat „nur“ das iPhone 4S am Markt (das iPhone 5 kommt erst nächstes Jahr). Android hat jüngsten Umfragen nach schon einen Marktanteil von ca. 50%.

Vom dem her ist es wohl ein letztes Aufbäumen, die Konkurrenz mit Klagen zu übersäen. Allerdings sei bemerkt, dass Apple noch einen Trumpf in der Hinterhand hat: das sogenannte „Killerpatent für ortsbezogene Dienste“. Damit könnte man sich einen schönen Batzen an Nutzungsrechten sichern, die dann wiederum die Smartphone- und Tablethersteller zwingen könnten an Apple einen nicht unerklecklichen Betrag abzudrücken.