Nokia Lumia 1520 Gaming Performance

Nokia Lumia 1520
Nokia Lumia 1520 (c) Nokia

Das Nokia Lumia 1520 ist das erste Phablet mit Windows Phone. Es besitzt einen Quad-Core-Prozessor sowie ein 6 Zoll Full HD Display. Weiterhin ist das Lumia 1520 mit einer 20-Megapixel-PureView-Kamera sowie drahtloser Ladetechnik ausgestattet. Wir haben uns das Nokia Lumia 1520 einmal genauer angesehen und vor allem die Spielleistung des Gerätes geprüft.

Design und Verarbeitung

Nokia bleibt beim Lumia 1520 seinem Lumia-Design treu und verbaut die Leistungsfähige Technik in einem Gehäuse aus Polycarbonat welches in vielen grellen Farben verfügbar ist. Die Gehäuseoberfläche ist matt und nicht glänzend, daher sind dort auch keine Fingerabdrücke zu sehen, auch Staub und Schmutz haften auf der Oberfläche nur sehr schlecht. Die Verarbeitung ist allgemein sehr gut, nur der Übergang von Display und Gehäuse ist nicht perfekt und wer genau hinschaut wird sehen das beide nicht perfekt ineinander übergehen sondern kleine Spalten vorhanden sind in denen sich mit der Zeit Staub und Schmutz sammeln kann.
Das Nokia Lumia 1520 ist mit einer Dicke von nur 8,7 Millimetern sehr Dünn und trotz dem großen Display mit 209 Gramm angenehm leicht. Trotz der Größe kann das Lumia 1520 noch gut mit einer Hand bedient werden, was zum großen Teil der Kacheloptik von Windows Phone geschuldet ist.
Das 6 Zoll große Display liefert ein scharfes Bild sowie satte leuchtende Farben, neigt bei weißen Flächen jedoch zu einer leichten Graufärbung. Das Display löst mit Full HD also 1920 x 1080 Pixel auf, dies entspricht einer Pixeldichte von 368 ppi. Auch der Blickwinkel ist sehr gut.
Etwas seltsam ist jedoch das trotz der hohen Auflösung weder im Browser noch in Apps mehr Inhalte dargestellt werden als auf Displays die weniger hohe Auflösungen haben, alles wird nur größer dargestellt. Ob Windows Phone oder die Apps dafür verantwortlich sind ist unklar. Die Kamera macht wie man dies von Nokia Geräten erwartet sehr gute Aufnahmen und der Interne Speicher bietet mit 32 Gigabyte genügend Platz für die eigenen Aufnahmen und Daten. Der Speicher kann um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Der fest verbaute Akku bietet dank der hohen Kapazität von 3400 mAh genügend Power für einen vollen Tag intensiver Nutzung oder bis zu 32 Tage Stand-by-Zeit.

(Spiele-) Performance und System

Bei dem Nokia Lumia 1520 handelt es sich um eines der leistungsfähigsten Geräte mit Windows Phone 8 (bald WindowsPhone 8.1), der Qualcomm Snapdragon 800 liefert jederzeit genügend Leistung um auch die aufwändigsten Anwendungen ohne Verzögerung darstellen zu können und dank des 2 Gigabyte großen Arbeitsspeichers muss man vor Engpässen keine Angst haben. Alle Anwendungen und vor allem auch alle Spiele die zum gegenwärtigen Zeitpunkt für Windows Phone 8 verfügbar sind laufen uneingeschränkt auf dem Nokia Lumia 1520. Es gibt aktuell kein Spiel im Windows Phone Store welches die Hardware des Lumia 1520 annähernd ausreizen könnte. Jedoch ist die Wärmeentwicklung beim Spielen in der Nähe der Kameralinse sehr hoch, für das Gerät sind die Temperaturen nicht bedrohlich, jedoch ist dies beim Halten des Gerätes nach einiger Zeit etwas unangenehm. Wer aktuelle Spiele einmal live auf dem Nokia Lumia 1520 sehen möchte kann dies in dem folgenden Video:

Einige (ältere) Spiele haben jedoch Probleme mit der hohen Auflösung des Lumia 1520 und wirken daher sehr unscharf. Davon betroffen sind jedoch nur sehr alte Spiele oder solche die vom Entwickler nicht gut entwickelt oder schlecht portiert wurden.
Für alle Benchmark Fans nun noch die wichtigen Benchmarkwerte:
Antutu: 15.000 – 35.000 Punkte (Wert schwankt)
Multibench: 29,710 Punkte (CPU Score)

Fazit

Das Nokia Lumia 1520 ist ein echtes Leistungswunder und bietet mehr Leistung als aktuelle Windows Phone Anwendungen überhaupt nutzen könnten. Daher ist es eine ausgezeichnete Wahl wenn es um Multimedia und Gaming geht. Echte Schwächen hat das Lumia 1520 nicht, einzig die Softwareauswahl ist unter Windows Phone noch etwas geringer als unter anderen Systemen. Wer aber keine Millionen Apps benötigt und sich mit Windows Phone anfreunden kann macht hier keinen Fehlkauf. Wer jedoch überwiegend/ausschließlich spielen möchte sollte vielleicht doch zu einem Nintendo Produkt für unterwegs greifen. Für alle die eher ein kompakteres Gerät suchen das besser in die Standardhosentasche passt sollten sich andere Geräte von Nokia ansehen wie das Nokia Lumia 520 oder auch Nokia Lumia 630. Beim Kauf des Nokia Lumia 1520 sollte man sich auch eine passende nanoSim besorgen.

Smartphone Vergleich anhand von Aktienkursen und Marktanteilen

Ich will hier mal einen kleinen Artikel schreiben und die einzelnen Smartphone Hersteller anhand ihrer Aktienkurse miteinander vergleichen. Die Relation soll der Marktanteil an Smartphones im Vergleich zum Börsenkurs sein.

Fangen wir mit Samsung an:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im DAX: 527 EUR

Weiter gehts mit Apple:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 442,63 USD

Jetzt kommt HTC dran:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 30,00 USD

Gefolgt von BlackBerry:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 14,45 USD

Nun der Newcomer Huawei:

Ha. Überraschung. Huawei ist nicht börsennotiert.

Dann als nächstes der chinesische Konkurrent ZTE:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 1,90 USD

Als nächstes Unternehmen kommt LG Electronics:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im DAX: 7,81 EUR

Die Finnen von Nokia:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 3,34 USD

Sonys Aktienkurs:

 

Kursdatum am 26.03.2013 im NASDAQ: 17,34 USD

Das wars erst mal mit den Aktienkursen der einzelnen Smartphone Hersteller in einem Zeitraum von drei Jahren. Natürlich muss man bedenken, dass Unternehmen wie Apple, Samsung, Sony, LG, anders als z.B. BlackBerry auch andere Technologien (Haushaltsgeräte, Computer, Playstation, usw…) in ihrem Portfolio haben.

Die einzelnen Unternehmen in der Reihenfolge des Wertes der Aktie:

  1. Apple
  2. Samsung
  3. HTC
  4. Sony
  5. BlackBerry
  6. LG
  7. Nokia
  8. ZTE

Huawei (nicht in der Wertung)

Zur Übersicht und vielleicht zum Ärgern, eine Übersicht über die Wertentwicklung der einzelnen Aktien von 2010 und 2013:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Wert 2010 236,38 144,82 64,50 20,20 47,38 14,70 8,95 1,79 n/a
Wert 2013 556,22 405,50 29,11 8,40 9,17 7,29 3,03 1,34 n/a
+/ 319,84 260,68 -35,39 -11,80 -38,21 -7,41 -5,92 -0,45 n/a
+/in % 135 180 -122 -140 -416 -50 -195 -33 n/a

Somit kommen wir zu einem neuen Ranking und zwar wer seit 2010 an meisten Wert gewonnen bzw. am wenigsten verloren hat:

  1. Apple
  2. Samsung
  3. ZTE
  4. LG
  5. HTC
  6. Sony
  7. Nokia
  8. BlackBerry

Huawei (außer Konkurrenz)

Jetzt sehen wir uns noch eine Statistik von Gartner an, die uns zeigt, wie groß die Marktanteile der einzelnen Smartphone Hersteller in den Jahren 2011 und 2012 waren.

Statistik_Marktanteil_Smartphones_2011_2012

So nun setzten wir den Zuwachs von ’11 auf ’12 in Relation:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Markanteil ’11 17,7 5 2,4 n/a 2,9 4,9 23,8 3,2 2,3
Marktanteil ’12 22,0 7 1,8 n/a 2,0 3,3 19,1 3,9 2,7
Zuwachs/Verlust in % 24 40 -25 n/a -31 -32 -25 22 17

Zum Abschluß setzten wir unsere gewonnen Daten nochmal in Relation:

Samsung Apple HTC Sony BlackBerry LG Nokia ZTE Huawei
Zuwachs/Verlust Marktanteile in % 24 40 -25 n/a -31 -32 -25 22 17
Wertzuwachs-/verlust in % 135 180 -122 -140 -416 -50 -195 -33 n/a
Koeffizient MA/Wert 159 220 -147 n/a -447 -82 -220 -11 n/a

 Fazit:

Meine Statistik-Kennzahlen sind von mir völlig frei erfunden und ich weiss selber nicht einmal, ob sie wirklich was aussagen. Bin ja kein BWLer ;-). Ich werte meine abschließende Tabelle so, dass Apple im Vergleich zu den anderen Firmen die Nummer eins auf dem Smartphone Markt ist. Samsung hat massiv aufgeholt und wird, meiner persönlichen Prognose zur Folge Apple in den nächsten zwei bis drei Jahren überholt haben. Apple müsste nach dem Tod von Steve Jobs schon was mächtig geniales einfallen, damit der Abwärtstrend gestoppt werden kann. Überraschend, dass die chinesischen Hersteller ZTE und Huawei, Motorola und HTC ein- bzw. überholt haben. Zumindest bei den Marktanteilen. Nokia und BlackBerry (früher Research in Motion) haben den Anschluß verpasst und das zeigt sich deutlich sowohl in den Aktienkursen, als auch am Marktanteil. Nokia setzt nun voll auf das Betriebssystem Windows Phone und BlackBerry versucht es mit dem hauseigenen BlackBerry OS 10. Ob das ein Fehler ist und nicht beide Hersteller besser auf Google’s Android gesetzt hätten wird die Zukunft zeigen.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ja teilt ihn doch mit euren Freunden. Frohe Ostern!

Aktiencharts von finanzen.net / Daten von boerse.de

Nokia Lumia 900 – Diesmal der Heilsbringer?

Nokia Lumia 900 / 910„Mehr erleben – schneller dabei sein“ So wirbt Nokia mit dem neuen Lumia 900. Viele warten gespannt auf den neusten Streich aus dem Hause Nokia. Das Lumia 900 wird in schwarz und türkis/cyan auf dem Markt erscheinen und ist mit einem Polykarbonat Gehäuse ausgestattet, das aus nur einem Block gefertigt wurde. Das Touchscreen ist 4,3 Zoll groß und ist aus Clear-black Amoled Glas.

Mit der 8-Megapixel-Kamera und dem Dual-LED-Blitzlicht verspricht das Lumia 900 gestochen scharfe Bilder. Der Akku garantiert eine Sprechzeit von bis zu 8 Stunden und bis zu 400 Stunden Stand-by.

Verbindungsmöglichkeiten gibt es im Lumia 900 natürlich auch einige und zwar WEP, WPA, WPA-Enterprise, WPA2-Personal und 802.11b/g/n.

Für die Datensynchronisation stehen Features wie Microsoft Zune, To Do Liste, Kalender und ein Media-Verwalter für Musik, Fotos, Videos und Podcasts.

Unterstützte Netze sind folgende: GSM 850-Netze, GSM 900-Netze, GSM 1800-Netze, GSM 1900-Netze, UMTS-Netze (WCDMA 850), UMTS-Netze (WCDMA 900), UMTS-Netze (WCDMA 1900), UMTS-Netze (WCDMA 2100).

Unterstützte Übertragungskanäle gibt es folgende:
HSUPA Kat. 6, 5,76 MBit/s
WLAN IEEE 802.11 b/g/n
GPRS Klasse B
WCDMA
Dual Transfer Mode (MSC 11)
EDGE Klasse B
HSPA+ Cat14 21 Mbps
Diversity antenna array to maximize RF performance
HSPA+ Dual Carrier 42 Mbps

Weitere Specials sind: der Micro-SIM-Karten Steckplatz, Flugmodus und Kompass, zwei eingebaute Mikrofone, Gyroscope, Umgebungslichtsensor und ein 3D-Beschleunigungssensor.

Lokale Verbindungsmöglichkeiten hat Nokia selbstverständlich auch im Lumia 900 vorgesehen. Hierzu gehört WLAN, ein Micro USB Anschluss, USB 2.0 Hi-Speed, Bluetooth Spezifikation 2.1 + EDR, Stereo-Audio-Streaming über Bluetooth Funktechnik und 3,5-mm-AHJ-Anschluss.

In England soll das Lumia 900 in UK herauskommen, ein Termin für Deutschland ist noch nicht offiziell bekannt, es wurde nur gemunkelt, dass es im 2. Quartal 2012 herauskommt, daraus lässt sich erschließen, dass es wohl nicht mehr lange dauern wird. Bei Amazon ist es schon vorbestellbar:

Nokia Lumia 900 Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Windows Phone 7.5 Mango) cyan

Neues Microsoft Patent überträgt die Apps der anderen Anbieter

Microsoft hat mit seinem gerade einmal 2 Jahre alten mobilen Betriebsystem noch immer keinen Erfolg. Auch die exclusive Partnerschaft mit Nokia brachte da keine spürbare Änderung.
Gerüchten zu folge wird Microsoft daher wieder auf ein komplett neues System setzen und mit dem im Herbst verfügbaren WindowsPhone 8 eine Trennung vom vorhrigen System einleuten. Ob die aktuellen Geräte noch ein Update namens Apollo bekommen wurde bisher noch nicht bestätigt.
Um nun endlich zum Erfolg zu kommen hat Microsoft unter Anderem ein Patent auf einen neuen Dienst beantragt.
Mit diesem könnten bei einem Wechsel von iOS oder Android die bestehenden Applikationen ebenfalls auf dem WindowsPhone 8 Gerät zur Verfügung gestellt werden. Das könnte so manchen Käufer zu einem recht einfachen Wechsel animieren.
Demnach soll es sich um einen Dienst handeln, welcher die Applikationen der anderen mobilen Systme versteht und auch die dazugehörigen Anwendungsdaten auslesen kann.
Sind Apps und Daten erkannt, können diese dann entsprechend auf das neue WindowsPhone 8 Gerät übertragen werden.
Von der Funktion her scannt und analysiert der Dienst das iOS oder Android Gerät und sucht anschließend die äquivalenten Applikationen im WindowsPhone Marketplace. Ist die gleiche Software nicht vorhanden, wird auf Alternativen von Drittanbietern verwiesen.
Die dann intallierten Apps sollen zudem mit den Daten der iOS bzw. Android Anwendung „synchronisiert“ werden. Dieses wäre eine kleine Revolution, da diese Übertragung bisher nicht erfolgen konnte.
Microsoft will neben der Vereinfachung und Steigerung der Nutzerfreundlichkeit vor allem den Umstieg auf WindowsPhone 8 befeuern. Denn sollte sich ein Android Nutzer nicht sicher sein, ob seine benötigten Anwendungen auch für WindowsPhone verfügbar sind, kann er sein Gerät analysieren lassen und dann, so hofft zumindest Microsoft, den wechsel Freude strahlend vornehmen.
Allerdings dürfte die Analyse zur Zeit doch noch ziemlich oft ins Leere und somit entgegen WindowsPhone laufen. Schließlich ist der quantitative Abstand in Sachen Apps momentan noch gewaltig.

HTC One X Smoked by Windows Phone Lumia 800! :-)

Hallo ich wieder mit meinem Hang zu Windows Phone und Nokia.
Ist ja nun ein paar Tage her, dass ich auf die von Microsoft unterstützte Aktion „Smoked by Windows Phone“ hinwies.
Schon damals war natürlich auch mir klar, dass es bei der Aktion um die Darstellung von Funktionen geht, die gerade Windows Phone besonders gut beherrscht.
Es geht alo nicht um einen fären Vergleich, sondern darum zu zeigen, dass es mobile OS gibt, die besser strukturiert und daher schneller sind. In diesem Fall natürlich Windows Phone.
Dieses ist von Grund auf für soziale Netzwerke konzipiert. Daher ist es besonders einfach zu posten, Bilder einzustellen….

Ich möchte heute auf eine Aktion in Malaysia verweisen. Bitte versteht dies nicht all zu ernst. Aber es ist schon funny, wie das Lumia 800 das HTC One X smoked.
Aber genau so erschreckend ist, dass das lumia 800 so einfach vom sechs Jahe alten Nokia 3250 weg geraucht wird.
Seht es also bitte mehr als Unterhaltung, aber erkennt den wahren Kern. 🙂
Denn für die alltäglichen Aufgaben eines Smartphone benötigt man keinen Quadcore!!!

Die Aufgabe war simpel. Mache ein Foto von Dir selbst, lade es zu Facebook hoch und tagge es.
Der absolute Vorteil des Lumia 800 ist bei dieser Aufgabe sein an der Seite befindlicher Kamerabutton. Also kein gefummel auf dem Display notwendig. Das spart bei dieser speziellen Aufgabe ordentlich Zeit.
Naja, und eines wird auch wieder bestätigt. Sich ein super teures Smartphone zu kaufen, ist nicht gleichzusetzen mit dem Beherrschen der Technik. Denn mit einem fixeren HTC One X Nutzer hätte das Ergebnis sicher besser ausgesehen.
Tatsache und Ergebnis dieser Aktion war jedoch, dass von 98 Wettkämpfen 92 an Windows Phone gingen und nur 6 an die anderen Teilnehmer.

Steht Nokias Symbian OS vor der Bedeutungslosigkeit?

Jens Dissmann, Head of Ecosystem and Developer Experience bei Nokia, erklärte vor Hunderten Entwicklern aus ganz Europa, die zur MobileTechCon 2012 nach München gekommen waren, dass Nokia sich nicht länger als Software Entwickler sieht. Vielmehr sieht man sich immer mehr als Hardwareentwickler.
Damit überlässt Nokia nunmehr Microsoft den Kampf um die Siegerplattform wie für einen Erfolg zwingend notwendigen umfangreichen App-Markt.

Zitat:
„Letztes Jahr erzählte ich Ihnen an dieser Stelle vor allem über die Plattform Symbian etwas ganz anderes als heute“, sagte er. „Das, was ich Ihnen heute hier zeige, sind zwar keine offiziellen Zahlen, aber Symbian hat inzwischen einen verschwindend geringen Marktanteil – und das ist volle Absicht.“ Nokia schaffte es in einem sehr schnellen Zeitraum mit dem Windows Phone Systemen neu zu starten, „weil die Kooperation funktioniert“.
Nokia überlässt unterstützt in einer starken Partnerschaft zusammen mit Microsoft das Windows Phone Ökosystem weiter. Hierbei können beide Partner die jeweils besten Kenntnisse einbringen. Nokia bringe, unter anderem, auch den Bereich Location and Commerce mit ein.
Zitat:
– „Der Plattform-Markt ist eine klare Sache: Welche Anwendungen werden gewinnen? Alle wollen Android hinter her, keiner wird es schaffen“
– „Aus dem Kampf der Ecosysteme fällt Symbian in einer Weise heraus, ja, es hat derart drastisch an Bedeutung verloren, wie es vor einem Jahr noch niemand für möglich gehalten hatte.“

Microsoft soll nun die gesamte Software seitige Verantwortung übernehmen und Nokia so mehr Freiheit für die Entwicklung neuer Hardware lassen.
Gleichzeitig hatte Nokia das Symbian OS aus der Firma ausgelagert und an die Open Source Gemeinde übergeben.
Dissmann machte dies alles an einer – wie er sagte – richtigen Strategie fest: „Wir haben Symbian nicht langsam auslaufen lassen, sondern sind den Weg gegangen, den wir nunmal gegangen sind.“
Symbian OS ist somit aus Nokias Sicht keine Option für die Zukunft der eigenen Hardware. Vielmehr betonte er „Wir werden mit Microsoft weiter durchstarten“, sagte der Manager.
Das wird sich nun für die verbliebenen Symbian Fans gar nicht gut anhören. Zwar wurde gerade auf dem MWC neue Nokia Symbian Geräte vorgestellt. Darunter ja auch das Nokia Pureview 808 mit seinen 41MP. Aber damit dürfte dann langsam aber auch Schluss sein. Es werden sicher noch die bereits in der Entwicklung weit fortgeschrittenen Geräte veröffentlicht werden, aber neue Entwicklungen und die dafür notwendigen Kosten wird sich Nokia zukünftig wohl sparen. Damit wäre Symbian nach webOS ein weiteres mobiles Betriebssystem vor dem entgültigen aus sein.

Ob Nokia nun mit der so gepriesenen Partnerschaft mir Microsoft nun zumindest den Hardwarebereich retten kann steht in den Sternen.
Der Start ist ihnen mit dem Lumia 800 zumindest gelungen. Nun gilt es dann bald erscheinende Lumia 900 ebenso erfolgreich an den Markt zu bringen.
Ich bin gespannt!

Quelle: http://business.chip.de/news/Nokia-Manager-Symbian-wird-bedeutungslos_55263624.html

Nokia lässt sich Tattoo Benachrichtigung patentieren

Die immer noch angeschlagene finnische Mobilfunkfirma Nokia, kommt mit einer neuen Innovation, um endlich die Käufer für ihre lahmende Mobilfunksparte zu interessieren.
Die neuste Idee ist nun, ankommende Anrufe oder Nachrichten nicht nur vom Smartphone mitteilen zu lassen, sondern den Besitzer eines Nokia Phone auch über ein auf seiner Haut befindliches Tattoo zu informieren.
Hintergrund ist hier eine Technik die von Nokia aktuelle zur Vorlage beim United States Patent and Trade Amt vorlgelegt hat. Es wird ein haptisches Material beschrieben, das auf magnetische Signale, die von Ihrem mobilen Gerät geschickt reagieren würde.
Bekommt Ihr also eine SMS, würde das Handy einen magnetischen Impuls an das Tattoo senden, welches dann zu vibrieren beginnt. Sehr ähnlich der haptischen Reaktion eines Touchscreen beim berühren.
Hierbei könnten dann sogar verschiedene Vibrationsmodi verwendete werden. Damit auch gleich am vibrieren erkannt wird, ob es ein Anruf, SMS, EMail…. eingegangen ist.
Eine sehr tolle Idee wie ich persönlich finde.


Freilich beschreibt das angemeldete Patent zunächst nur den Einsatz des neuartigen Materials auf Bekleidung in Form von Klebestickern.
Aber Ziel ist es, das Material so weit fort zu entwickeln, dass es zunächst entmagnetisiert als Farbe auf/in die Haut gebracht werden kann und dann wiederum durch einen weiteren Vorgang magnetisiert wird.
Auf jeden Fall eine sehr interessante Sache.
Aber was ist dann, wenn die Liebe zu meinem Nokia Phone zerreist. Zum Beispiel, weil der Akkuverbrauch des Lumia 800 mich wahnsinnig macht und eine Trennung unvermeidbar ist?
Muss ich mich dann, wie bei jedem anderen Tattoo auch, einer Laserbehandlung unterziehen? Oder mach ich den gewagten Schritt hin zu meiner neuen Liebe und lasse das kleine Nokia Tattoo dann mit einem größeren angebissenen Fallobst überstechen?
Ihr seht, es sind noch sehr substanzielle Fragen zu klären bevor dies finnische Innovation meinen reinen Körper verzieren darf.
Würdet Ihr Euch ein solches Material tätowieren lassen?

Quelle: http://www.wpcentral.com/nokia-patents-tattoos-interact-your-phone

Was bringt PureView Nokia eigentlich?

Der Mobile World Congress in Barcelona ist nun ein paar Tage her. Zeit mich zu fragen, was mich wirklich beeindruckt hat.
Ganz sicher gehört das HTC One X und seiner Vierkern-CPU dazu. Genau wie die ganzen tollen aber preiswerten Smartphones von Huawei und dem ultra flachen Ascend PS1.
Und dann war da ja noch Europas Auftakt in das hyperschnelle Internet mit LTE.
Alles sehr tolle Entwicklungen, aber so richtig unruhig wurde es doch eigentlich bei der Vorstellung des Nokia PureView mit unglaublichen 41 MP. Alle schüttelten den Kopf und glaubten der Präsentation natürlich nicht kein Wort. Sehr schnell war von Interpolierung zu lesen und es wurde negative Stimmung gemacht.
Aber dann die ersten Testfotos und es wurde ganz ruhig. Nun wurde von der Fachpresse die „Handy-Foto-Revolution“ ausgerufen. Eine Revolution?!
„Was bringt PureView Nokia eigentlich?“ weiterlesen

Nokia Lumia 900/910 Release Preis

Nokia Lumia 900 / 910Das neuste Smartphone von Nokia, das Lumia 900, wurde auf der diesjährigen CES vorgestellt. Im Prinzip kann man von einer größeren Variante des Nokia Lumia 800 sprechen. Das Display wurde von 3,7 auf 4,3 Zoll vergrößert. Der Micro USB-Anschluss ist im Gegensatz zum Nokia N9 und dem Lumia 800 frei zugänglich und nicht mehr durch eine Kappe geschützt. Das Lumia 900 besitzt eine Frontkamera, die dem Vorgänger fehlte. Diese hat eine maximale Auflösung von 1 MP und man kann mit ihr Videos mit 30 Frames pro Sekunde aufnehmen. „Nokia Lumia 900/910 Release Preis“ weiterlesen

Nokia Lumia 800 bei vielen Providern erhältlich

Ursprünglich war die Rede, dass das Nokia Lumia 800 exklusiv nur bei der Telekom erscheinen wird. Also zumindest vorerst. Jetzt haben aber die Jungs von bestboyz.de mal ein wenig in den Internas von Vodafone gekramt und siehe da. Es ist auch bei Vodafone gelistet. Also nix mit Exklusivität bzw. Telekom-only.

 

Hier ein Beweis-Screenshot:

Nokia Lumia 800 Vodafone

 

Außerdem ist das Nokia Lumia auch im Portfolio von o2 aufgetaucht. Siehe hier:

Nokia Lumia 800 o2

 

Und wer es bei Amazon kaufen will, der bekommt es auch da: Siehe hier: Nokia Lumia 800 Smartphone (9,4 cm (3.7 Zoll) AMOLED Clear Black-Touchscreen, Micro-SIM only, Windows Phone Mango OS, 8 MP Kamera) schwarz

Wer sich einen Überblick über die aktuellen Preise verschaffen will, der schaut am besten im Nokia Lumia 800 Forum vorbei. Dort halten euch die Moderatoren über die aktuelle Preisentwicklung und vor allem über den günstigsten Preis im Netz auf dem Laufenden.