Nexus 7 (2013) ab 30. August in Deutschland erhältlich?

Das Nexus 7 kam vor einem guten Jahr in der ersten Generation auf den Markt. Zuerst war es nur in den USA und Großbritannien verfügbar, später dann auch in Deutschland bzw. Europa und in weiteren Ländern. Seit ich mein Nexus 7 der ersten Generation habe bin ich auch wirklich sehr zufrieden damit und dank des Nexus-„Brandings“ ist man softwareseitig immer auf dem aktuellen Stand. Für einen verhältnismäßig kleinen Preis bekommt man hier also sehr viel Hard- und Software.

Das hat Google auch mit dem neuen Nexus 7 fortgesetzt und so war für mich der „Haben wollen“-Faktor sehr groß (die technischen Daten im Überblick). Aber da gibt es ein Problem: das gute Stück gibt es bis jetzt nur in den USA. Da das erste Nexus 7 auseinem Eigenimport aus Großbritannien kommt, stellt das kein großes Problem dar. Zum eigentlichen Kaufpreis kommen die Kosten des Versands nach Deutschland dazu (mit Borderlinx bezahlt man etwa 50-60€) und ggf. noch Steuern/Einfuhrgebühren. Unterm Strich waren das für die 16GB-Variante (Wifi-Only) etwas mehr als 200€ und ca. 2-3 Wochen Wartezeit von der Bestellung bis zum Erhalt der Ware. Dank einer Sammelbestellung teilten sich mit mir noch 2 andere Leute die Borderlinx-Kosten.

Beim neuen Nexus 7 wollte ich das auch so machen, nur gibt es jetzt eine „Wendung“: auch hier bei uns soll das N7 in Kürze erhältlich sein. Glaubt man den Fotos vom Saturn-Warensystem, die Stadt-Bremerhaven veröffentlicht hat, soll es am 30. August – also in knapp 2-3 Wochen – soweit sein und die 32GB- sowie die LTE-Variante käuflich erwerbbar sein.

nexus1-590x203

Anm.: die mit „16“ beginnenden Seriennummern beziehen sich auf die alte Version des Nexus 7.

nexus-7-2013-liefertermin

 

Somit rentiert sich also der Eigenimport nicht wirklich und so heißt es einfach nur warten.

Habt ihr euch schon ein Nexus 7 importiert oder wartet ihr auch auf den Release hier in Europa? 

Apple Event bringt iPad Mini und iPad 4

Tag: 23.10.2012 Ort: San José
Apple läd zu einem Event und alles was Rang und Namen hat kommt. Natürlich! 🙂 Wir sind leider nicht eingeladen, aber engadget und die berichteten fleißig. Wobei noch mal festzuhalten ist, dass wir bei ne8 auch Rang und Namen haben! 😉
Vorgestellt wurde, wie bereits zuvor in mehreren Leaks dargestellt, das neue iPad Mini. Aber Apple wäre eben nicht Apple, wenn da nicht mehr kommen würde. Und siehe da, es wurde ebenfalls das iPad 4 vorgestellt.
Aber zunächst zum iPad Mini.
Das Display bietet 7,9 Zoll mit einer Auflösung von 1.024×768 Pixel. Angetrieben wird das kleine Schmuckstück vom A5-Prozessor mit Dualcore. Dieser Prozessor findet auch Verwendung im iPod Touch 5.
Das iPad Mini ist 7,2 Millimeter schmal und besteht natürlich aus einem Alluminium-Gehäuse. Das war ja irgendwie Pflicht. Auf dem Event wurde recht lange Zeit damit verbracht darzustellen, dass das Google Nexus 7 eben ein schlechteres Seitenverhältnis bietet und nur aus billigem Plastik besteht. Nun ja, dafür kostet es aber auch nur 249,-€ in der bald kommenden 32 GB Variante.
Auf dem iPad Mini wird das aktuelle iOS in Version 6 laufen und auf der Rückseite befindet sich eine 5 MB-Kamera. Auf der vorderen Seite gibt es eine 720p-Kamera. Ebenfalls an Board sind Lightning-Anschluss, WLAnN, LTE wie beim iPhone 5 nur im Telekom Netz nutzbar.
Der Akku soll eine Nutzungszeit von 10 Stunden bieten.

Preise des iPad Mini
– iPad Mini Wifi mit 16 Gigabyte Speicherkapazität – für 329 US-Dollar vorbestellbar 26.10.2012
– iPad Mini Wifi mit 32 Gigabyte Speicherkapazität – für 429 US-Dollar vorbestellbar 26.10.2012
– iPad Mini Wifi mit 64 Gigabyte Speicherkapazität – für 529 US-Dollar vorbestellbar 26.10.2012

Die Wifi-Cellular-Versionen des iPad Mini gehen zwei Wochen danach in den Verkauf und kosten je nach Speichervermögen zwischen 459 und 659 US-Dollar. Für mobile Datenübertragungen mit dem iPad Mini wird eine Nano-SIM-Karte benötigt.

Nun zum iPad in der 4. Generation
Überraschend stellt Apple das New New iPad vor. Erwartet war eher, dass es zeitnah eine aufgebesserte Version des New iPad geben wird. Aber der Umfang der Neuerungen ist so umfassend, dass es ein ganz eigenständiges Gerät wurde. Das neue iPad hat
– den neuen A6X-Chipsatz mit verdoppelten CPU-Leistung und Grafik-Geschwindigkeit,
– eine mit 720p auflösenden Facetime-Kamera,
– LTE-1.800-Unterstützung,
– Lightning-Anschluss,
– verlängerte Akkulaufzeit auf 10 Stunden.

Das iPad der 4. Generation wird in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich sein und kostet
– in der Wifi-Version mit 16 Gigabyte Speicherkapazität 499 US-Dollar.
– als Wifi + Cellular mit Micro-SIM-Karten-Slot 629 US-Dollar.

Leider beweisen ja die Erfahrungen, dass die Preise 1:1 auf den Euro umgesetzt werden.

Weitere Neuheiten: iMac, Mac Mini und MacBook Pro 13 Retina.

Microsoft Surface

Microsoft Surface

Das neue Tablet von Microsoft trägt den Namen Surface. Es kann ab sofort vorbestellt werden. Das Tablet verbindet Touchscreen- und Tastatureingabe und kann so über das eingebaute Display oder einen externen Monitor im Büro oder im Wohnzimmer genutzt werden. Durch den integrierten Klappständer lassen sich HD-Videos oder Diashows genießen und man hat trotzdem noch beide Hände frei. Das Microsoft Surface ist die Antwort auf Geräte von Apple oder Samsung und kommt aus dem Hause des Windows-Herstellers. Vorbestellbar ist das Surface ab 479 Euro – dann kommt das Gerät mit einem Speicher von 32 Gigabyte. Möchte man ein Touch Cover haben sowie eine Schutzhülle mit integrierter Tastatur, so muss man noch einmal 100 Euro drauflegen. Wählt man die Variante mit 64 Gigabyte-Speicher samt Touch Cover, so kostet das Gerät 679 Euro. Die Auslieferung der Geräte erfolgt laut Hersteller ab dem 26. Oktober 2012 – dies ist gleichzeitig auch der offizielle Start von Windows 8. Ausgestattet sind die Geräte wahlweise mit einem Intel Core-i5-Prozessor und der Vollversion von Windows 8 oder einem ARM-CPU sowie Windows RT.

Eigens für den Verkausstart des Microsoft Tablets, hat das Unternehmen zu einem Special Event geladen. Dieses findet in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober statt und soll die Veröffentlichung mit kräftigem Medienrummel begleiten. Der 26. Oktober ist gleichzeitg auch der Tag, an dem das neue Betriebssystem Windows 8 veröffentlicht wird. Der Marktstart soll weltweit erfolgen und sich nicht – wie anfangs verutet – nur auf die USA begrenzen. Geräte und Betriebssystem sollen dann bereits ab Mitternacht verfügbar sein.

Das Tablet soll die Lücke zwischen Laptops und Tablets schließen. So haben die Geräte zwar Tablet-Charakter und die entsprechende Größe, werden aber mit dem Desktop-Betriebssystem Windows 8 betrieben. Das neue Microsoft Surface verbindet also die positiven Eigenschaften aus beiden Produktkategorien.

Der Hersteller Microsoft erwartet großen Ansturm auf das Gerät und empfiehlt daher ab sofort vorzubestellen.

iPad mini

iPad Mini Details

Über das angekündigte iPad mini sind nun Informationen über die Größe, Farben und Versionen durchgesickert.
Das neue iPad soll über eine Speicherkapazität von 8, 16, 32 oder 64 GByte verfügen und um die Auswahlmöglichkeiten der Kunden noch größer zu gestalten, können sie auch zwischen einer Cellular-Variante mit Mobilfunkanbindung oder einer Variante ohne Mobilfunkanbindung wählen.
Die günstigste Version des iPads soll nach Angaben 249 Euro kosten und mit einer steigenden Speicherkapizität soll der Preis jeweils um 100 Euro steigen, sodass die teuerste Version für 649 Euro zu kaufen sein wird.
Jedes Modell wird in schwarz und in weiß erscheinen.
Insgesamt soll es 16 verschiedene Exemplare des iPad minis geben, die in Internetmöglichkeiten, Speicherkapazität, Farbe und Preis ihre Unterschiede zeigen.
Unternehmen wie Belkin, Ionic und Brenthaven sprechen bereits über ihre Pläne von Schutzfolien und Cases für das iPad mini.
Dadurch erfahren wir ebenfalls ungefähr die Maße des Tablets.
Die Maße der Hüllen sind in etwa 19,05 cm x 12,19 cm x 1,90 cm. Die des iPads werden dann circa 1-2 Millimeter kleiner sein.
Im Internet sind sogar die ersten Bilder zu sehen, auf denen es im Vergleich zum normalen iPad und zum iPod dargestellt wird (siehe oben).
Vorgestellt werden soll die neue Hardware von Apple dann am 23. Oktober auf der nächsten Keynote im kalifornischen San José, die unter dem Motto “We’ve got a little more to show you” läuft.
Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr, 19 Uhr in Deutschland.
Die Apple-Fans können sich unter Anderem auch auf die siebte Generation des Mac mini und die 13-Zoll-Version des MacBook Pro mit hochauflösendem Retina-Display freuen.

HTC Windows Phone 8S und Windows Phone 8X [Pressemitteilung]

HTC WP8

Frankfurt / New York, 19. September 2012 – HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer von mobilen Innovationen, stellt heute gemeinsam mit Microsoft seine ersten beiden Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 vor. Das Windows® Phone 8X by HTC und das Windows Phone 8S by HTC® überzeugen durch ein prägendes Design, Klang in Studioqualität dank Beats Audio™ sowie unglaubliche Kamerafunktionen. So kommt auf dem neuen Windows Phone 8X by HTC erstmals eine 2,1 Megapixel-Frontkamera mit f/2.0-Blende und 88° Ultra-Weitwinkel zum Einsatz, mit der bis zu vier Personen gleichzeitig aufgenommen werden können. Zudem unterstützt das neue Windows Flaggschiff Full HD-Videoaufnahmen in 1080p. Die rückwärtige Kamera verfügt über einen 8MP CMOS mit Hintergrundbeleuchtung (BSI), eine f/2.0-Blende, eine 28mm Linse und einen Image-Chip, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Bilder zu erzielen.

„Es ist ein großer Meilenstein für unsere beiden Unternehmen, die neuen Smartphones Windows Phone 8X und Windows Phone 8S mit unserer Marke zu vereinen“, sagt Microsoft CEO Steve Ballmer. „Denn gemeinsam bieten wir unseren Kunden eine gute Auswahl und ein wirklich einzigartiges Smartphone-Erlebnis. Ich bin begeistert, unsere langjährige Partnerschaft auf die nächste Evolutionsstufe zu heben.“

„Windows Phone 8 hat uns dazu inspiriert, neue Smartphones zu kreieren, die dem Betriebssystem das ikonische Design und die Persönlichkeit geben, die es verdient hat“, erklärt Peter Chou, CEO der HTC Corporation. „Windows Phone hat sich eindeutig zu einem der führenden mobilen Ökosysteme entwickelt und ist auch gegenüber anderen Smartphone-Plattformen weltweit wettbewerbsfähig.“

Ikonisches Design
Mit seiner einzigartigen Kachel-Oberfläche verfolgt Windows Phone eine klare, differenzierte Vision. Bereits heute sind Kunden von dem innovativen und lebendigen Nutzererlebnis begeistert. Bei den beiden neuen Windows Phone 8 Smartphones sind das Soft- und Hardwaredesign perfekt aufeinander abgestimmt, so dass das elegante Unibody-Gehäuse wie eine gewölbte, dreidimensionale Kachel aussieht. Auf diese Weise liegen die Smartphones perfekt in der Hand und fühlen sich extrem dünn an.

Da die Farbe ein integraler Bestandteil der Windows Phone-Erfahrung ist, hat HTC bei den neuen Geräten eine mutige, anspruchsvolle und außergewöhnliche Farbgebung mit mattem Finish gewählt. Das Windows Phone 8X wird in den Farben California Blue, Graphite Black, Flame Red (nicht in DACH) und Limelight Yellow erhältlich sein. Das Windows Phone 8S wird es in Domino, Fiesta Red (nicht in DACH), Atlantic Blue und High-Rise Gray-Yellow geben.

Spektakulärer Sound mit Beats Audio
Beats Audio sorgt exklusiv auf beiden neuen Windows Phone 8 Smartphones für authentischen Klang in Studioqualität mit tiefen Bässen und klaren Tönen. Das Windows Phone 8X by HTC verfügt zudem über einen dezidierten Verstärker sowohl für die 3,5 mm Audio-Buchse, als auch für den Lautsprecher, um das Audiosignal für einen noch besseren Klang zu verstärken – egal, ob beim Musik hören oder beim Betrachten eines Videos.

Brillantes Display
Das Windows Phone 8X von HTC verfügt über ein 4,3 (10,9 cm) Zoll großes Super LCD 2 mit HD-Auflösung und Gorilla® Glas 2, das den Bildschirm optimal gegen Stöße oder Kratzer schützt und zudem die Reflexion des Displays reduziert, so dass auch bei Sonnenschein jedes Detail zu erkennen ist. Die etwas kleinere Version, das Windows Phone 8S von HTC, hat ein 4 (10,16 cm) Zoll helles Super LC-Display und ist ebenfalls mit Gorilla® Glass ausgestattet. So können Anwender der Windows Phone Kachel-Oberfläche jede Nachricht und jedes Foto kristallklar und in exzellenten Farben erkennen.

Entertainment
Mit dem Windows Phone 8X und 8S by HTC haben User ihre Lieblingsmusik, -filme und -fotos immer und überall dabei. Dank des Windows Phone Store und Xbox Live ist es einfacher denn je, die neuesten Videos, Musik und Spiele auch unterwegs zu genießen.

Verfügbarkeit
Das Windows Phone 8X und das Windows Phone 8S werden ab Anfang November 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei führenden Mobilfunkbetreibern und im Fachhandel verfügbar sein.

Das Windows Phone 8X wird für eine UVP von 549,- Euro bzw. 649.- CHF und das Windows Phone 8S für eine UVP von 299,- Euro bzw. 349,- CHF erhältlich sein.

The next Note…

So oder zumindest so ähnlich könnte man Samsungs Unpacked-Event auf der Internationalen Funkaustellung (IFA) am 29. August in Berlin titulieren. Denn dort wird nichts Geringeres als der Nachfolger des ersten Galaxy Note vorgestellt.

Die offizielle Mitteilung:

We plan to unveil the next Galaxy Note at the Samsung Mobile Unpacked event in Berlin on August 29

Die genauen technischen Daten sind noch unbekannt, Infos gibt es wenige, aber glaubt man den Gerüchten, so kann man von einem 5,5″ großen Display mit 720p-Auflösung sowie einem Quad-Core-Prozessor (vermutlich handelt es sich hierbei um den Exynos 4412, der auch im Galaxy S3 für Power sorgt). Vom Design her soll sich das Note 2 am Galaxy S3 orientieren, also wird es auch einen physischen Homebutton sowie zwei Sensortasten besitzen.

Über das riesige Display kann man natürlich streiten, aber mir kann das Display nicht groß genug sein, dennoch gefallen mir auch die 4,8″ meines Galaxy S3, Grund zum Umstieg auf ein Note 2 sehe ich also nicht. Hier haben wir auch das Note 2 mit dem S3 verglichen, reinschauen lohnt sich: Klick

Ob Samsung noch weitere (günstigere) Smartphones vorstellt ist nicht bekannt, wir können aber davon ausgehen, das dem so sein wird.

Wäre das Note etwas für euch oder ist es schon zu groß, um damit vernünftig hantieren zu können? Lasst es uns doch in den Kommentaren wissen! 😉

 

 

Quelle

Microsoft: Surface-Tablets mit echter Tastatur vorgestellt

Es wurde schon längere Zeit drüber spekuliert, aber so richtig sicher war man sich über den Weg den Microsoft mit den neuen Windows 8 Tablets gehen wird eben nicht.
Zunächst wurde HP als Hersteller der neuen Tablets gehandelt, dann war Nokia als Microsofts Premium Partner im Gespräch.
Nun doch eine kleine Überraschung, Microsoft als größter Softwarehersteller der Welt macht es selbst und steigt somit entgegen seiner bisherigen Grundsätze in den PC Hardware Bereich ein.
Microsoft-Chef Steve Ballmer hat die eigenen schlanken und leichten Rechner mit Namen Surface in Los Angeles vorgestellt. „Der Surface ist ein PC. Der Surface ist ein Tablet. Und der Surface ist etwas ganz neues.“

Es gibt zwei Surface-Typen: Das leistungsstärkere und dafür etwas dickere Gerät läuft mit dem für PC-Prozessoren entwickelten Betriebssystem Windows 8, der dünnere und leichtere Bruder mit dem für die mobilen ARM-Prozessoren optimierten Ableger Windows RT. Mit einem Gewicht von 676 Gramm und einer Dicke von 9,3 Millimetern liegt die RT-Variante auf Augenhöhe mit der dritten iPad-Generation. Das mobile Endgerät verfügt über einen Display mit HD-Auflösung.

Das Surface-Tablet mit Windows 8 Pro kommt in den Abmessungen Dicke 13,5 Millimeter und einem Gewicht von 903 Gramm. Das Display in 10,6 Zoll (26,9 Zentimeter) bietet Full HD mit 1920 mal 1080 Pixel.
Das Surface Windows RT ist mit einem USB-2.0-Port und einer MicroHDMI-Schnittstelle ausgestattet. Der interne Speicherplatz beträgt für das kleine Microsoft-Tablet 32 oder 64 GB und kann per microSD-Karte erweitert werden.

Das größere Surface Pro Tablet verfügt über einen USB-3.0-Anschluss sowie über einen Mini-DisplayPort über den externe Monitore angeschlossen werden können. Das Windows-8-Tablet hat eine Speichergröße von 64 oder 128 GB und ist über einen microSDXC-Slot entsprechend erweiterbar. Außerdem verfügen beide Tablet-Typen über integrierte 2×2-MIMO-Antennen für WLAN sowie über Kameras auf der Rück- und Vorderseite.
Schlankes Surface-Tablet
Weitere Spezifikationen sowie genaue Preise und ein Erscheinungsdatum für seine Tablet-Computer nannte Microsoft noch nicht.
Auffälligste Besonderheit ist der abnehmbare Schutzumschlag für den Bildschirm, der sich aufgeklappt als vollwertige Tastatur samt Touchpad entpuppt. Dazu verfügen die Surface-Computer über einen eingebauten Ständer.

Der Konzern verriet , dass die kleinere Surface-Variante zusammen mit der finalen Version von Windows 8 erscheinen soll. Das dürfte im Herbst sein. Der leistungsstärkere Surface-Typ mit Intel-PC-Prozessor soll drei Monate später folgen.

Quelle: teltarif.de

Nokia Lumia 900 – Diesmal der Heilsbringer?

Nokia Lumia 900 / 910„Mehr erleben – schneller dabei sein“ So wirbt Nokia mit dem neuen Lumia 900. Viele warten gespannt auf den neusten Streich aus dem Hause Nokia. Das Lumia 900 wird in schwarz und türkis/cyan auf dem Markt erscheinen und ist mit einem Polykarbonat Gehäuse ausgestattet, das aus nur einem Block gefertigt wurde. Das Touchscreen ist 4,3 Zoll groß und ist aus Clear-black Amoled Glas.

Mit der 8-Megapixel-Kamera und dem Dual-LED-Blitzlicht verspricht das Lumia 900 gestochen scharfe Bilder. Der Akku garantiert eine Sprechzeit von bis zu 8 Stunden und bis zu 400 Stunden Stand-by.

Verbindungsmöglichkeiten gibt es im Lumia 900 natürlich auch einige und zwar WEP, WPA, WPA-Enterprise, WPA2-Personal und 802.11b/g/n.

Für die Datensynchronisation stehen Features wie Microsoft Zune, To Do Liste, Kalender und ein Media-Verwalter für Musik, Fotos, Videos und Podcasts.

Unterstützte Netze sind folgende: GSM 850-Netze, GSM 900-Netze, GSM 1800-Netze, GSM 1900-Netze, UMTS-Netze (WCDMA 850), UMTS-Netze (WCDMA 900), UMTS-Netze (WCDMA 1900), UMTS-Netze (WCDMA 2100).

Unterstützte Übertragungskanäle gibt es folgende:
HSUPA Kat. 6, 5,76 MBit/s
WLAN IEEE 802.11 b/g/n
GPRS Klasse B
WCDMA
Dual Transfer Mode (MSC 11)
EDGE Klasse B
HSPA+ Cat14 21 Mbps
Diversity antenna array to maximize RF performance
HSPA+ Dual Carrier 42 Mbps

Weitere Specials sind: der Micro-SIM-Karten Steckplatz, Flugmodus und Kompass, zwei eingebaute Mikrofone, Gyroscope, Umgebungslichtsensor und ein 3D-Beschleunigungssensor.

Lokale Verbindungsmöglichkeiten hat Nokia selbstverständlich auch im Lumia 900 vorgesehen. Hierzu gehört WLAN, ein Micro USB Anschluss, USB 2.0 Hi-Speed, Bluetooth Spezifikation 2.1 + EDR, Stereo-Audio-Streaming über Bluetooth Funktechnik und 3,5-mm-AHJ-Anschluss.

In England soll das Lumia 900 in UK herauskommen, ein Termin für Deutschland ist noch nicht offiziell bekannt, es wurde nur gemunkelt, dass es im 2. Quartal 2012 herauskommt, daraus lässt sich erschließen, dass es wohl nicht mehr lange dauern wird. Bei Amazon ist es schon vorbestellbar:

Nokia Lumia 900 Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Windows Phone 7.5 Mango) cyan

Tag Heuer Racer Smartphone – teuer und gut?

Mir ist bei Youtube dieses Video aufgefallen:

[youtube_sc url=“http://www.youtube.com/watch?v=GrNOntZDTVk“ title=“Tag%20Heuer%20Smartphone“]

Schaut ja schonmal sehr geil aus, aber kann es auch was?

Das Tag Heuer Racer ist ein Smartphone, dass vom Design her an die GT Rennwagen Serie angelehnt ist. Als Materialien wurden u.a. Titanium und Kohlenstofffaser verarbeitet. Von der Verarbeitung her macht es also einen guten Eindruck.

Als Betriebssystem werkelt Android auf dem Smartphone. In welcher Version ist leider nicht bekannt. Das Menü soll jedoch in 3D sein.

Marktstart soll im Juli 2012 sein. Und jetzt haltet euch fest, denn jetzt kommt der Preis.

Das Tag Heuer Racer wird 2800 Euro kosten. Tja, als Statussymbol (andere sagen auch Schwanzverlängerung dazu) nicht schlecht, aber für das Geld bekommt man definitiv auch bessere Smartphones, bzw. gleich drei oder vier ;).

Samsung Galaxy S3 bald verfügbar?

Unser immer bestens informierter Twitter Freund Eldar Murtazin hat diesen Tweet vom Stapel gelassen:

20120314-114939.jpg

Das Samsung Galaxy S3 befindet sich also schon in der Produktion und es gab schon soviele Vorbestellungen, wie noch nie für eine Gerät aus der Galaxy Reihe.

Ok, aber was sagt uns dieser Tweet jetzt wirklich? Das Galaxy S3 ist heiß begehrt – Ja das wussten wir auch schon.
Das Galaxy S3 kommt im 2. Quartal 2012 – im ersten werden sie es wohl kaum noch schaffen.

Also eigentlich nix Neues, aber doch mal wieder eine News über das SGS3.