Samsung Galaxy S5 im Test – Nein das ist KEIN Testbericht!

Samsung Galaxy S5 Test

Samsung Galaxy S5

Das mittlerweile fünfte Modell der sehr erfolgreichen Galaxy S-Reihe wurde vor etwa drei Wochen auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Hoch waren die Erwartungen, tief war der Fall auf den Boden der Realität. Egal, wie Samsung es versucht hat, die hohen Anforderungen, die im Vorfeld an das neue Flaggschiff gestellt wurden, konnten einfach nicht erfüllt werden.

Das Gerät ist zwar noch nicht erhältlich und nur die wenigsten Blogs und News-Portale hatten überhaupt die Gelegenheit, das SGS5 länger als ein paar Minuten nach dem Unpacked-Event am 24. Februar in den Händen zu halten, in den ersten Tests zum neuen Boliden aus dem Hause Samsung kommt das Gerät aber gar nicht schlecht weg (wenngleich auch Innovationen vermisst werden). Aber wie ist ein „sauberes“ und objektives Review ohne Testgerät möglich? Wie soll man im Gedränge das SGS5 in dem Umfang ausprobieren, um eine vernünftige Prüfung der neuen Features vornehmen?

Meiner Meinung nach ist das nicht möglich. Um aber dennoch viele Klicks zu generieren (und somit an Werbeannnahmen zu verdienen), erstellen einige Blogs sowie Portale solche Scheintests. Den Inhalt und die vorgenommenen Prüfungen in verschiedenen Disziplinen könnte jeder erstellen, der in der Lage ist, sich das Datenblatt des Samsung GS5 auf der Samsung-Homepage herauszusuchen und sich anhand der dort veröffentlichten Daten etwas zusammenzureimen.

Video: Samsung Galaxy S5 Test

Samsung Galaxy S5 Testbericht und Video.

Ganz besonders gewagt sind dann noch Analysen, die den Sieger zwischen SGS5 und beispielsweise dem iPhone 5s ermitteln möchten. Gerade bei zwei unterschiedlichen Konzepten, die sich im Formfaktor, dem Anbieter, dem Hersteller – ja, dem gesamten Konzept unterscheiden, benötigt man längere Zeit und diverse Disziplinen, um Vor- und Nachteile wirklich in vollem Umfang zu bemerken und seine Eindrücke qualitativ hochwertig in Text, Bildern und vielleicht sogar Videos festhalten zu können.

Aber kurz nach dem Release – wenn es auch unabhängige Blogs und Foren schaffen, an das Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers zu gelangen, kann man als interessierter Käufer die Sache wesentlich entspannter angehen. Sobald man mehrere Testberichte aus unterschiedlichen Quellen gelesen hat (eine Übersicht gibt es zum Beispiel hier), kristallisieren sich meist die gröbsten Mankos heraus und man weiß, an welchen Ecken und Enden die Dinge noch ein wenig haken (und dann hoffentlich später per Software-Update behoben werden) und was schon (weitgehend) fehlerfrei nutzbar ist. Frei nach einer großen Tageszeitung gilt also:“Bild‘ dir deine Meinung!“. 😉

Übrigens: vorbestellbar ist das Galaxy S5 bereits jetzt, die Auslieferung soll am 28. März, also in etwa 2 Wochen, erfolgen. Ob man aus den Fehlern der Vergangenheit mit der schlechten nicht flächendeckenden Verfügbarkeit gelernt hat, wird sich weisen. Denn die Nachfrage wird trotz der Kritik an den nur minimalen Verbesserungen im Vergleich zum S4 ungebrochen sein und wieder Rekordniveau erreichen.

Samsung Galaxy S5 Test
Samsung Galaxy S5

 

Bilderquelle: samsung.com 

Samsung Galaxy Note 3 und Gear – Erste Eindrücke im Video

Bisher hatte ich das Video nur an trnd.com übermittelt und wurde dort auch in einem Blogeintrag erwähnt. War sozusagen das erste Video, dass zum trnd-Projekt online ging. Kann man schon ein wenig stolz drauf sein. 😉

Natürlich will ich das Video, das als Teaser-Video für den grossen Test-Bericht gedacht ist, auch meinen Lesern hier auf ne8.de nicht vorenthalten. Genießt die schönen Bilder und die martialische Hintergrundmusik. Solltet ihr Fragen zum Note 3 und der Gear haben: Immer her damit.

[youtube_sc url=“http://www.youtube.com/watch?v=aKEGoN91sHc“ title=“Samsung%20Galaxy%20Note%203%20meats%20Gear“]

iPhone 5S Gold Edition

Kennt ihr Conan O’Brian? Nighttalker in den USA. In einer seiner Shows hat er nun ein witziges Video zum neuen iPhone 5S präsentiert, dass in der gängigen Machart, die man von Apple gewohnt ist, daher kommt. Aber schaut euch das am besten selber an:

[youtube_sc url=“http://youtu.be/n7-RetY7fGo“ title=“iPhone%205S%20Gold%20Edition“]

Kennt Ihr schon das echt neue iPhone 5c im Croc Design?

Am 10.09.2013 hat Apple mal wieder seine neusten Produkte vorgestellt. Für einige war insbesondere der Release des iPhone 5C eine richtige Enttäuschung. Das liegt gar nicht mal am Design, sondern am so sehr hoehen Preis ab 599,-€ für ein iPhone 5 in Plastik Hülle.
Inspiriert von den vielen Farben und der „neuen“ Hülle des iPhone 5C wurde dieses nicht ernst gemeinte Video erstellt. Viel Spaß!

Was kommt nach dem Harlem Shake

Zuerst war es der Gangnam Style, der vom Harlem Shake abgelöst wurde. Viele, einschließlich mir, fragen sich jetzt, was kommt nach dem Harlem Shake?

Es sollte tanzbar sein und Spass machen. Auch ein wenig verrückt sollte es sein.

Natürlich ist mir da gleich was eingefallen. Der Watschntanz. Wer den nicht kennt schaut sich das Video an und schreibt in den Kommentaren, ob man sich das als Harlem Shake Nachfolger vorstellen kann. 🙂

[youtube_sc url=“jGu1qb0qxbk“ title=“Harlem%20Shake%20Nachfolger“]

iPhone 5 – so könnte es aussehen und funktionieren

Habe gerade ein Video auf Youtube gefunden. Das Video zeigt ein Handy, dass durchaus auch das neue iPhone sein könnte. Ist es natürlich nicht, aber einen Blick in die Zukunft darf man ja mal werfen, ich sag nur „CyberPhone“. 🙂

Auch die Features und die Bedienung ist toll. Aber seht selbst:

http://www.youtube.com/watch?v=InUKsUUrDaU&feature=youtube_gdata_player

clipflip – Smartphone + Video = Geld

Da ihr euch auf diese Seite „verlaufen“ habt, gehe ich davon aus, dass ihr auch ein Smartphone besitzt, oder euch zumindest für eines interessiert. 😉

 

Hierzu eine kleine Definition, was ein Smartphone überhaupt ist. Wikipedia definiert das so:

 

Ein Smartphone ist ein Mobiltelefon, das mehr Computerfunktionalität und -konnektivität als ein herkömmliches fortschrittliches Mobiltelefon zur Verfügung stellt.

 

Und nun kommen wir zum Pudels Kern, dieses Beitrages. Heutige Smartphone, wie das Galaxy 3, iPhone, LG Optimus 4X HD oder HTC One X, um nur einige aufzuzählen, verfügen meist auch über eine exzellente Kamera, mit der man Videos in HD-Qualität aufnehmen kann.

 

Auch einige Apps, wie z.B. viddy, lgcamera oder qik Video sind extra dafür entwickelt worden, um die von euch gemachten Videos zum einen besonders hübsch zu präsentieren und zum anderen besonders einfach ins Netz hochladen, bzw. mit Freunden zu teilen.

 

Soweit so gut. Hat von euch schon mal wer eine Anleitung gedreht und z.B. bei Youtube hochgeladen? Habt ihr „an eurer Arbeit“ auch etwas verdient? Nicht!? Dann wird’s aber Zeit!

 

Ich habe folgende App für mich entdeckt, von der die Entwickler versprechen, dass man mitLogo Clipflip ihr Geld verdienen kann. Was man dafür tun muss? Eigentlich nichts weiter, als dass was ihr bisher getan habt: Dreht einfach Videos und ladet diese hoch. Nur mit einem kleinen Umweg über ClipFlip.

 

Man kann sich für folgende Kategorien ein Thema aussuchen:

 

  • Heimwerken
  • Haus & Garten
  • Beauty
  • Essen & Trinken
  • Computer & Internet
  • Auto & Motor

 

Bei der Kategorie „Computer & Internet“ findet man auch Themen, die Smartphones bzw. Handys betreffen, wie z.B.: „PC erkennt Handy nicht“. Wer also schon selber mal so ein Problem hatte und die Lösung dazu gefunden hat, für den dürfte es eigentlich ein Leichtes sein, anderen mit einer Video Anleitung zu helfen.

 

Folgende Schritte muss man ausführen, damit man die Möglichkeit hat mit clipfip Geld zu verdienen:

 

  1. PayPal Konto eröffnen (sofern noch nicht vorhanden)
  2. ClipFlip App via iTunes (Apple) oder Playstore (Android) kostenlos downloaden
  3. Thema aussuchen
  4. Video drehen
  5. Hochladen
  6. Experten-Feedback abwarten
  7. Geld kassieren

 

Da die clipfip App kostenlos ist, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert. Wer sich ambitioniert dazu fühlt und auch das nötige Know How besitzt, der kann mit der App ganz einfach sein Taschengeld aufbessern.